Evaluation

Das Hauptaufgabenfeld liegt in der Evaluation, also in der Konzeption und Durchführung von Projekten, die einen Evaluationsgegenstand, z.B. ein Projekt oder ein Programm beschreiben, erfassen und bewerten.
Seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts hat sich eine Vielzahl von Evaluationsverfahren etabliert.

  • Ex-Ante-Evaluation
  • Ex-post-Evaluation oder summative Evaluation
  • Formative oder begleitende Evaluation

Im Rahmen dieser externen Evaluationen werden alle relevanten Arbeiten durchgeführt:

  • Definition und Beschreibung des Evaluationsgegenstands
  • Entwicklung von Evaluationsfragen
  • Konzeption der Datenerhebung
  • Organisation und Durchführung der Feldphasen
  • Auswertung und Analyse
  • Dokumentation
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Berichte, Präsenationen und Veröffentlichungen
  • Unterstützung von Transfer

Darüber hinaus beraten wir unsere Auftraggeber im Rahmen von Selbstevaluationen hinsichtlich der Konzeption, Durchführung, Auswertung und Analyse.

Der unterschiedliche Gebrauch des evaluationsspezifischen Vokabulars führt (noch) nicht zu einer Vereinfachung und Klarheit sondern birgt die Gefahr von Missverständnissen. Um diese Missverständnisse zu eliminieren verwenden wir die Fachterminologie des von Univation initiierten und getragenen Eval-Wikis.

http://eval-wiki.org/glossar/Eval-Wiki:_Glossar_der_Evaluation:
„Das „Eval-Wiki: Glossar der Evaluation" soll vorrangig eine klare Kommunikation unter denjenigen fördern, die sich professionell –sei es aus der Perspektive der Evaluierenden oder der Nutzenden – mit Evaluationen befassen oder darüber wissenschaftlich arbeiten.“